Technik & Pflege
Bootsbau, Ausrüstung, Reparatur und Pflege



 
 

Bootskauf
Hans Georg Isenberg / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1997 
Unter Bootskäufern hört man immer wieder: "Drücke nie die Hand eines Bootshändlers. Das Geschäft könnte Dich ruinieren." Und oft genug enden solche Streitereien zwischen Händlern und Käufern bei den Gerichten. Diese Auseinandersetzungen kommen nicht von ungefähr. Yachtenwerden überwiegend in Handarbeit hergestellt, viel Gelegenheit für Unstimmigkeiten und Mißverständnisse bietet . Wieman den Kauf einer neuen oder gebrauchten Yacht zu einem Erfolgserlebnis macht,beschreibt jetzt Hans G. Isenberg in seinem Buch "Bootskauf - aus Fehlern lernen".
Auf 200 Seiten stellt der Autor, der in 35 Jahren sieben Schiffe gekauft hat, grundlegende Hinweise für den Bootskauf zusammen. Anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis schildert er typische Fehler vonBootskäufern und gibt Tips, mit denen man die gefährlichsten Klippen aufdem Weg zum Traumboot umschifft werden können. 
Ein Beispiel: viele Ausstellungsbesucher lassen sich durch das Design von Kombüse und Kartentisch beeindrucken, anstatt einen Blick in den Ankerkasten zu werfen und die Zugänglichkeit des Motors zu prüfen. Später stellt sich dann heraus, daß die elegante Yacht bei leicht überhöhtemSegeldruck aus dem Ruder läuft, daß sie in kurzen Wellen stampft und daß das auf der Messe noch so schicke Rundsofa bei langen Törns viel zu wenigPlatz bietet. Man sollte daher in jedem Fall auf einer Probefahrt bestehen. So kann man das Boot etwa für ein verlängertes Wochenende chartern - oft genug werden die werden die Chartergebühren dann auf den Verkaufspreis angerechnet. Auch Zubehör und Ausrüstung verdienen einen gründlichen Check. 
Wer sich für Eignergemeinschaften und Steuersparmodelle interessiert, kommt mit diesem Buch ebenso auf seine Kostenwieder frischgebackene Yachteigner, der die Betriebskosten für Unterhalt undReparaturen einschätzen muß. Außerdem informiert Hans G. Isenberg über typische Schwachpunkte bei Gebrauchtyachten, das Osmose-Risiko beiGFK-Booten und die besten Versicherungen. Wenn der Skipper schließlich die zwölfGoldenen Regeln für den Kauf einer Segelyacht am Schluß des Buches beherzigt, kanner nach dem Abschluß des Vertrages auch seinem Bootshändler beruhigt die Handdrücken. 
Bootsmarkt 2001
Delius, Klasing, Bielef. / 2000 
Wie baue ich meine Yacht? Systeme und Bauweisen, Ratschläge und Warnungen

Kurt Reinke / Delius, Klasing, Bielef. / 1996
Pflege rund ums Boot

Don Casey / Delius, Klasing, Bielef. / 1997
Es ist ein weitverbreiteter Irrtum, daß Kunststoffboote keiner Pflege bedürfen. Auch sie brauchen gelegentlich einen neuen Farb- oder Lackauftrag. Ebenso muß das Unterwasserschiff regelmäßig durch einen Antifoulinganstrich von Bewuchs freigehalten werden. Auch Schrammen oder Blasen im Gelcoat müssen sofort behandelt werden, will man eine Schwächung der Bootshaut vermeiden. Dieses Buch zeigt, wie jeder Eigner diese notwendigen Pflegearbeiten selbst erledigen und auf diese Weise erhebliche Kosten sparen kann. Anschauliche Darstellungen illustrieren die einzelnen Arbeitsabläufe, so daß es eigentlich gar kein Vertun gibt. Der Autor, der dem Fahrtensegeln zuliebe seinen Beruf als Banker aufgab, ist Spezialist für Yachtrenovierung. 
Bootspflege selbst gemacht
Moritz Schult / Delius, Klasing, Bielef. / 2000 
Rumpf- und Decksreparaturen
Don Casey / Delius, Klasing, Bielef. / 1998
amazon-Kurzbeschreibung:
Auch auf angeblich wartungsfreien Kunststoffyachten gibt es immer wieder etwas zu reparieren: Leckende Luken und Fenster, Schrammen und Risse, Feuchtigkeit im Dämmaterial, verrottete Stäbe im Teakdeck. Auch kleinere Reparaturen gehen gewaltig ins Geld, wenn man sie von einer Bootswerft ausführen läßt. Wie Yachtbesitzer solche Arbeiten mit den richtigen Mitteln und etwas handwerklichem Geschick selbst erledigen, zeigt dieser Praxisband. Der Autor ist ein anerkannter Spezialist für Bootsreparaturen. Er berät bei der Wahl des Reparaturmaterials und erklärt Schritt für Schritt die einzelnen Arbeitsgänge. Anschauliche Bildfolgen vermitteln alle notwendigen Handgriffe verständlich und einprägsam.
Pflege von Holzbooten
Björn-Peter Behrens / Delius, Klasing, Bielef. / 1997
Die in diesem Buch detailliert beschriebenen Arbeiten sind von einem geschickten Amateur mit einer normal ausgestatteten Werkbank durchführbar. Nicht nur der jeweilige

Reparaturaufwand wird dargestellt, es werden auch Anweisungen für die Pflege und
Oberflächenbehandlung gegeben und moderne Arbeitsweisen mit Epoxid thematisiert.

xxxxxxxxxxxx

So wird's gemacht. Dieselmotoren auf Yachten. Pflegen, warten, reparieren
Hans Donat / Delius, Klasing, Bielef. / 1995
Der Bootsdiesel. Funktion, Wartung und Reparatur
Don Seddon / Delius, Klasing, Bielef. / 1998 
Wäre der Motor immer gut gewartet und funktionsfähig, viele Seenotfälle könnten vermieden werden. Dieses Buch beschreibt sachkundig und verständlich die Funktionsweise, Pflege und Reparatur von Dieselmotoren.
Übersichtliche Tabellen dienen der schnellen Fehlerdiagnose, viele Hinweise und praktische Tips erleichtern die Selbsthilfe.
Der Außenborder. Funktion, Wartung und Reparatur
Peter White / Delius, Klasing, Bielef. / 1999 
Und das sagen andere Leser dazu - ungeschminkt und unzensiert:
Information und Hintergrund pur und verständlich ... sind hier zusammengefaßt. Schwerpunkt des Buches ist nicht die Funktions- und Reparaturanleitung. Im Gegenteil: alles was den Außenborder länger leben läßt und wie er seinem Besitzer den richtigen Wirkungsgrad ermöglicht. Neben der richtigen Einfahrzeit, dem Zusammenhang von Trimm, Gleiten, Wirtschaftlichkeit bis hin zur richtigen Winterpflege wird alles abgedeckt. Erstaunlich auch der erklärende und allgemeinverständliche Text und die dennoch zahlreichen Abbildungen zu diesem erstaunlich günstigen Preis. 
Eine prima Ergänzung dessen, was in anderen Büchern eine kleine Lücke war, wird hier interessant und umfassend dargestellt. Selbst Fahrmanöver und deren Zusammenhang finden sich umfassend und ausführlich wieder. 
Autopiloten und Windsteuersysteme
Peter Christian Förthmann / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1996 
Der Klappentext zu dieser Buchreihe:
"Bordpaxis", die Wassersport-Reihe im Pietsch Verlag, behandelt in mittlerweile 16
Bänden die Themen, die jeden Skipper interessieren. Jedes Buch ist- praxisnah- up to
date- fachlich kompetent- ohne theoretischen Ballast- leicht verständlich- reich
illustriert- benutzerfreundlich ausgestattet- handlich und robust- überzeugend im
Preis-/Leistungsverhältnis.
Energiemanagement auf Segeljachten
Wilhelm Greiff / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1996


 

Rollreff- Anlagen. Technik, Segel, Kaufberatung
Harald Schwarzlose / Delius, Klasing, Bielef. / 1998 
amazon-Kurzbeschreibung:
Durch moderne Rollreff-Anlagen wird das Reffen - das Verkleinern der Segelfläche - zum Kinderspiel. Das wissen nicht nur ältere Segler zu schätzen. Für jeden Bootstyp und jedes Rigg gibt es inzwischen bewährte Rollreff-Anlagen - auch versierte Fahrtensegler können die unterschiedlichen Systeme kaum noch überblicken. Alle Fragen hierzu werden von einem Experten beantwortet, der als ehemaliger Chefredakteur der YACHT selbst diverse Rollreff-Anlagen getestet hat. 
Kleine Yachten. Ausrüsten, Trimmen, Trailern
Harald Schwarzlose / Delius, Klasing, Bielef. / 1995 
Ein Leser schreibt über dieses Buch:
Hervorragendes "Manual" für trailerbare Yachten
Eine hervorragende "Gebrauchsanweisung" für Yachten bis ca. 26 Fuß. Vom Rigg und Segeltrimm über Elektrik und Motorisierung bis zur Sicherheitsausrüstung für den Küstentörn, alles wird in gut lesbarer Form behandelt. Viele Tipps und Tricks (gerade für Einhandsegler, die es in dieser Bootsgröße häufig gibt) erhöhen den Spass und die Sicherheit an Bord. Viele Anregungen habe ich auf meiner kleinen Yacht umgesetzt. Gerade für Einsteiger sehr zu empfehlen!