Navigation
Seekarten, Hafenpläne, Handbücher...



 
 
 

weltweit
Traumziele für Segler. Die schönsten Reviere und Yachthäfen rund um die Welt
Gilles Martin-Raget / BLV, Mchn. / 1999 
Die schönsten Segelreviere der Welt - vom Atlantik über das Mittelmeer bis zu den Tropen. 
26 Segelrouten rund um den Globus haben Gilles Martin-Raget und Philip Plisson zu Traumzielen für Segler erklärt. Die beiden Autoren sind als offizielle Fotografen bei Regatten und Autoren von Segelbüchern mit gemeinsamer Törnerfahrung Experten für Segelempfehlungen. Stimmungsvolle Fotos von Yachthäfen und Küsten, farbige Karten vom jeweiligen Segelrevier. Beschreibung der Yachthäfen und Sehenswürdigkeiten der Küstenregion. Nautische Informationen und Reisetipps für die einzelnen Zielorte.
Das Länderlexikon für Fahrtensegler. Küsten und Häfen weltweit
Jimmy Cornell / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1992
Segelrouten der Weltmeere
Jimmy Cornell / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1999
amazon-Kurzbeschreibung:
Immer mehr Fahrtensegler zieht es auch in die halten Zonen unserer Erde. Jimmy Cornell hat jetzt die passenden Routen im Nord- und Südatlantik in dieses bewährte Standardwerk aufgenommen. Aber auch die Segler, die nach wie vor die tropisch-warmen Gefilde bevorzugen, werden an dieser Neuausgabe ihre Freude haben..
Ostsee
Hafenhandbuch Ostsee, Bd.1B,
Deutsche und Dänische Ostseeküste, Südküste Schweden und Bornholm
Dt. Segler Vlg., Hbg. / : 1997
Hafenhandbuch Ostsee, Bd.2,
Südküste und Ostküste Schweden, Bornholm, Finnland,
Deutschland östlich von Travemünde, Polen, Baltikum und Rußland
Dt. Segler Vlg., Hbg. / : 1997
Vom Als- Sund bis Schleimünde
Bernt Hoffmann, Robert Steffen / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1998
Ein unbekannter Segler brachte den Kern der neuen Buchreihe auf den Punkt: "Endlich sieht man jetzt, wie der Schiet wirklich aussieht". Die Erleichterung ist deutlich herauszuhören, dennjeder Skipper weiß, daß mit Untiefen nicht zu spaßen ist. Und gerade diese gefährlichen Stellen entlang der deutschen Ostseeküste werden in der neuen Pietsch-Reihe in gestochen scharfen und farbigen Luftbildern abgebildet.
Jedes Luftbild wird mit einem Kartenausschnitt aus offiziellen Seekarten des BSH erläutert. Ein kurzer Text erläutert, was man über einen Küstenabschnitt wissen sollte. 
Band 1 beschreibt die Küstenlinie vom dänischen Als-Sund über die Flensburger Förde mit ihren zahlreichen Buchten und Sänden. Anschließend geht's bis zur Einfahrt in die Schlei bei Schleimünde.
Von der Schlei bis zum Fehmarn- Sund
Bernt Hoffmann, Robert Steffen / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1998
Band 2 der Reihe von Bernt Hoffmann und Robert Steffen zeigt die Schlei und den Küstenverlauf der Eckerförder Bucht. Weiter führt der Weg entlang der an Ufer der Kieler Förde bis nach Heiligenhafen, umrundet die Insel Fehmarn und endet im Yachthafen von Großenbrode.
Fehmarn bis Rostock
Bernt Hoffmann, Robert Steffen / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1998
Der Band 3 der Reihe von Bernt Hoffmann und Robert Steffen befaßt sich mit der Küstenlinie vom südlichen Fehmarn, rund um die Lübecker Bucht bis nach Travermünde. Es folgt ein Abstecher in die Untertrave bis nach Lübeck. Weiter führt der Weg entlang der der Südküste der Mecklenburger Bucht durch die Wismarbucht, entlang der Insel Poel bis nach Rerik im Salzhaff. Vorbei an Kühlungsborn nach Warnemünde, um über die Unterwarnow Rostock zu erreichen.
Von Warnemünde bis Hiddensee
Bernt Hoffmann, Robert Steffen / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1998
Wer mit dem Boot unterwegs ist, kennt und meidet sie: Untiefen. 
Klar - es gibt Seekarten, auf denen mögliche Gefährdungen offiziell vermerkt sind und auch Seezeichen, die jede Gefahrenstelle markieren. Aber manchmal wünscht man sich trotzdem einen Blick aus der Vogelperspektive, um sich ein Bild von diesen Widrigkeiten zu machen .Genau hier setzt diese Buchreihe an, die für die Törnplanung Orientierungshilfen bietet. Farbige Luftaufnahmen zeigen zahlreiche revierbekannte und weniger bekannte Untiefen im Verlauf der deutschen Ostseeküste.
Band 4 der Reihe von Bernt Hoffmann und Robert Steffen beschreibt die Küstenlinie von Warnemünde, entlang des südöstlichen Ufers der Mecklenburger Bucht, bis hin zum Schutzhafen Darßer Ort. Von dort aus führt der Kurs Richtung Osten bis zum Südzipfel der Insel Hiddensee. Hier wird "Der Bock" gerundet, um anschließend mit Westkurs durch das enge Fahrwasser des Barther Boddens den idyllischen Ort Zingst anzusteuern. Weiter führt der Weg über den Bodstedter- und Saaler Bodden nach Ribnitz-Damgarten. Danachwerden die Bodden verlassen, um unter Nordkurs Hiddensee zu erreichen.
Von Stralsund nach Usedom
Bernt Hoffmann, Robert Steffen / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1999
Von Vitte rund Rügen nach Barhöft
Bernt Hoffmann, Robert Steffen / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1999
Insel Rügen 1 : 60 000. Seegewässerkarte. Mit Hiddensee und den Boddengewässern.
Dt. Segler Vlg., Hbg. / 1999
Hafenhandbuch Mecklenburg / Vorpommern
Dt. Segler Vlg., Hbg. / 1997
Segeln in Mecklenburg-Vorpommern
Meyer u. Meyer, Aachen / 1994
amazon-Kurzbeschreibung:
1992 haben vier Mitarbeiter der Studieninitiative Wirtschaft & Umwelt der Universität Münster begonnen, den Segelsport in Mecklenburg-Vorpommern zu untersuchen: Die wirtschaftlichen, ökologischen und soziologischen Implikationen einer fundamentalen Wandlung des dortigen Segelsports werden in dieser Studie vorgestellt. 
Kap Arkona und seine Leuchttürme
Horst Auerbach, Hans Joachim Luttermann / Dt. Segler Vlg., Hbg. / 1998
Segeln in Dänemark, Bd.1, Jütland, Anholt und Laesö
Jan Werner / Delius, Klasing, Bielef. / 1997
amazon-Kurzbeschreibung 
In neun Törnvorschlägen führt der Autor den Leser  an Jütlands Westküste entlang, durch den 90 Seemeilen langen Limfjord, eines der vielseitigsten und wohl auch schönsten Segelreviere Dänemarks, rund um Als und Samso, durch den Kleinen Belt, in Vejle und Horsens Fjord, Randers und Mariager Fjord, zum Mekka der Ostseesegler, der Insel Anholt, und schließlich nach Skagen und Laeso. Dabei ist auch der kleinste Hafen und die letzte zum Ankern geeignete Stelle erfaßt. 
Ein Törnführer, der sich nicht nur durch exakt nautische Daten und Pläne auszeichnet, sondern auch durch eine Fülle von Informationen über Land und Leute, über Geschichte und Kultur. 
Segeln in Dänemark, Bd.2, Fünen, Seeland, Lolland, Falster, Moen und Bornholm
Jan Werner / Delius, Klasing, Bielef. / 1996
Klappentext 
In acht Törnvorschlägen stellt der Autor die "DänischeSüdsee" vor;  auf Kreuzkurs geht es durch den Großen Belt, zum Smälandsfahrwasser, in die Gewässer von Falster und Møn, zum Sund und nach Kopenhagen, an die nördlichen Küsten von Fünen und Seeland, in Isefjord und Roskilde Fjord und schließlich nach Bornholm. Dabei findet auch der kleinste Hafen Beachtung und die letzte zum Ankern geeignete wird Stelle erfaßt. 
Ein Törnführer, der sich nicht nur durch exakt nautische Daten und Pläne auszeichnet, sondern auch durch eine Fülle von Informationen über Land und Leute, über Geschichte und Kultur.
Kalmarsund, Öland, Gotland mit der Yacht. Revier- und Hafenführer, Landgang
Timm Stütz, Jerzy Kulinski / Dt. Segler Vlg., Hbg. / 1998
Revierführer Norwegen
John Armitage, Mark Brackenbury / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1999
Westliches Mittelmeer
Küstenhandbuch Italien. Ventimiglia / Brindisi. Mit Sardinien, Sizilien und Malta

Rod Heikell / Edit. Maritim, Hbg. / 1997
Dieser nautische Reiseführer stellt die sonnigen Reviere Italiens vor. Die Beschreibungen erstrecken sich vom Golf von Genua und der ligurischen Küste, an die sich die französische Riviera anschließt, bis an die südliche Adria mit dem Fährhafen Brindisi. 
Für jeden Hafen findet der Skipper einen detaillierten Plan mit Ansteuerungen, Landmarken, Leuchtfeuern sowie Hinweisen zu Gastliegeplätzen. Zahlreiche Fotos undTips zu touristischen Attraktionen ergänzen diesen Führer ideal.
Hafenhandbuch Mittelmeer Teil II A. Tyrrhenisches Meer Nord
Hafenhandbuch Mittelmeer Teil III A. Adria Nord
Hafenhandbuch Mittelmeer Teil III B. Adria Mitte
Hafenhandbuch Mittelmeer Teil III C. Adria Süd
Korsika, Nordost - Sardinien, Toskanische Inselwelt
Andrea Horn, Wyn Hoop / Edit. Maritim, Hbg. / 1998
Dieser beliebte nautische Reiseführer beschreibt das Revier um Korsika, Sardinien zwischen Capo Testa und Olbia, den Maddalenen-Archipel sowie die Toskanischen Inseln mit Elba, Gorgona, Capraia, Pianose, Montecristo, Giglio und Giannutri . Kenntnisreiche Texte mit Angaben zu Ansteuerungen, Liegeplätzen, Versorgungs- und Service-Einrichtungen sowie nautische Informationen werden durch Fotos und detaillierte zweifarbige Pläne ergänzt. 
HAFENFÜHRER SIZILIEN MALTA TUNESIEN.
Und die Westküste Italiens südlich von Neapel
Axel Kramer / SEE-VERLAG / 1998
In jedem HAFENFÜHRER finden Sie schnell umfassende, hochaktuelle Informationen für Ihren Urlaubstörn. Die ausgeklügelte Gebietseinteilung beschreibt ausgewählte Reviere und erspart unnötigen Ballast. Durch digitalen Druck werden kleine Auflagen mit laufenden Korrekturen möglich. Die HAFENFÜHRER sind deshalb immer auf dem aktuellen Stand. Aufgrund der praktischen Spiralbindung und das kräftige Papier bleiben die Seiten offen liegen - kein Windhauch blättert es um ! Beschreibungen auf zwei Seiten: links: kurze prägnante Texte, instruktive Bilder, rechts: übersichtliche Hafenpläne. 
HAFENFÜHRER ADRIA. Italien von Triest bis zur Strasse von Messina
Axel Kramer / SEE-VERLAG / 1999
In jedem HAFENFÜHRER finden Sie schnell umfassende, hochaktuelle Informationen für Ihren Urlaubstörn. Die ausgeklügelte Gebietseinteilung beschreibt ausgewählte Reviere und erspart unnötigen Ballast. Durch digitalen Druck werden kleine Auflagen mit laufenden Korrekturen möglich. Die HAFENFÜHRER sind deshalb immer auf dem aktuellen Stand. Aufgrund der praktischen Spiralbindung und das kräftige Papier bleiben die Seiten offen liegen - kein Windhauch blättert es um ! Beschreibungen auf zwei Seiten: links: kurze prägnante Texte, instruktive Bilder, rechts: übersichtliche Hafenpläne. 
HAFENFÜHRER ADRIA. Kroatien, Istrien, Norddalmatien, Kornaten
Axel Kramer / SEE-VERLAG / 1999
In jedem HAFENFÜHRER finden Sie schnell umfassende, hochaktuelle Informationen für Ihren Urlaubstörn. Die ausgeklügelte Gebietseinteilung beschreibt ausgewählte Reviere und erspart unnötigen Ballast. Durch digitalen Druck werden kleine Auflagen mit laufenden Korrekturen möglich. Die HAFENFÜHRER sind deshalb immer auf dem aktuellen Stand. Aufgrund der praktischen Spiralbindung und das kräftige Papier bleiben die Seiten offen liegen - kein Windhauch blättert es um ! Beschreibungen auf zwei Seiten: links: kurze prägnante Texte, instruktive Bilder, rechts: übersichtliche Hafenpläne. 
HAFENFÜHRER ADRIA. Kroatien, Süddalmatien, Montenegro, Albanien
Axel Kramer / SEE-VERLAG / 1999
In jedem HAFENFÜHRER finden Sie schnell umfassende, hochaktuelle Informationen für Ihren Urlaubstörn. Die ausgeklügelte Gebietseinteilung beschreibt ausgewählte Reviere und erspart unnötigen Ballast. Durch digitalen Druck werden kleine Auflagen mit laufenden Korrekturen möglich. Die HAFENFÜHRER sind deshalb immer auf dem aktuellen Stand. Aufgrund der praktischen Spiralbindung und das kräftige Papier bleiben die Seiten offen liegen - kein Windhauch blättert es um ! Beschreibungen auf zwei Seiten: links: kurze prägnante Texte, instruktive Bilder, rechts: übersichtliche Hafenpläne. 
Leuchtfeuerverzeichnis Adria 1999
Hans Schmidt / Busse u. Seewald, Herf. / 1999
Östliches Mittelmeer
Griechische Küsten
Rod Heikell / Edit. Maritim, Hbg. / 1998
Die unglaubliche Vielfalt der griechischen Gewässer mit etwa 2000 Inseln und 10.000 Seemeilen Festlandküste bietet Stoff für viele Törns. In diesem nautischen Reiseführer werden sowohl alle Küsten sowie die Inseln vorgestellt, die durch ihre landschaftliche, kulturelle, klimatische und natürlich navigatorische Vielfalt bestechen.
HAFENFÜHRER ÄGÄIS GRIECHENLAND. Zentralraum und Kykladen
Axel Kramer / SEE-VERLAG / 1998
amazon-Kurzbeschreibung:
158 Seiten - 114 Pläne - s/w 72 Bilder In der 3. Auflage werden viele wichtige neue Häfen ausführlich mit Plan und s/w Bild beschrieben. U.a. Mykonos / Tourlos: Der neue Fährhafen entlastet den "Alten Hafen" Thira (Santorin) Exomytis: Endlich sichere Liegeplätze Kythnos Loutra: Die neue "Marina" Lavrion, Olympic Marina: Nach der Eröffnung vom neuen Flughafen Spata im März 2001 die Basis für einen Törn in der Ägäis und Tinos: Hinweis auf die Bauarbeiten Letzte Korrekturen vom Januar 2001
HAFENFÜHRER ÄGÄIS. Griechenland, Norden Osten und Süden
Axel Kramer / SEE-VERLAG / 1999
amazon-Kurzbeschreibung:
162 Seiten - 126 Pläne - s/w 67 Bilder Alle Pläne und Texte wurden für die 3. Auflage überarbeitet. 31 s/w Bilder sind neu. Es werden viele wichtige neue Häfen ausführlich mit Plan und Bild beschrieben: Samos: Die Marina kann bereits angelaufen werden Patmos: Liegeplätze am Kai im Norden Thasos: Die neue "Marina" Kreta: Marina Agios Nikolaos Viele Neuigkeiten wurden im Text, Plan und im Bild festgehalten: Chalkia (nahe Rodos), Ierapetras (Kreta), Irakleiou (Kreta), Karpathos, Kasos, Limia (Chios), Nisyros, Panormitis (Symi), Porto Sani (Chalkidiki), Siteia Kreta), .... Aktualisiert zuletzt im März 2001 Unentbehrliche Informationen, von denen bereits eine einzige schon bei der Vorbereitung einer Urlaubsreise entscheidend zum Gelingen beitragen kann. 
HAFENFÜHRER IONISCHES MEER. Griechenland, Korfu bis Kythira und Korinth
Axel Kramer / SEE-VERLAG / 1999
amazon-Kurzbeschreibung:
136 Seiten - 88 Pläne - 61 s/w Bilder Im Frühjahr und Sommer des Vorjahres war der Autor viele Wochen in Griechenland, zwischen den Inseln im Ionischen Meer unterwegs. In der 2. Auflage mit aktualisierten Texten, 26 verbesserten Hafen-Plänen und 19 neuen s/w Bildern von dieser Reise findet jeder Skipper viele unentbehrliche Tipps, von denen bereits ein einziger für das Gelingen eines Törns, des Urlaubs schon bei der Vorbereitung entscheidend beitragen kann ! Letzte Korrekturen im Februar 2001 
HAFENFÜHRER TÜRKEI. West und Südküste
Axel Kramer / SEE-VERLAG / 1998
amazon-Kurzbeschreibung:
In diesem HAFENFÜHRER finden Sie schnell umfassende, hochaktuelle Informationen für Ihre Urlaubsreise. Die überlegte Gebietseinteilung beschreibt ausgewählte Reviere und erspart unnötigen Ballast. Digitaler Druck ermöglicht kleine Auflagen mit laufenden Korrekturen. Die HAFENFÜHRER sind deshalb immer auf dem aktuellen Stand. Durch die praktische Spiralbindung, das kräftige Papier bleiben die Seiten offen liegen - kein Windhauch blättert es um ! Beschreibungen auf zwei Seiten: links, kurze prägnante Texte, instruktive Bilder, gegenüber, rechts, übersichtliche Hafenpläne. 
Nordsee & Atlantik
Hafenhandbuch Nordsee
Revierführer Nordsee
Dt. Segler Vlg., Hbg. / 1997
Wegpunkte der Nordsee
Peter Cumberlidge / Edit. Maritim, Hbg. / 1999
Revierführer Atlantik
Dt. Segler Vlg., Hbg. / 1999
Rund Irland. Republik Irland und Nordirland. Häfen, Ankerplätze, Küsten
Peter Krampe / Dt. Segler Vlg., Hbg. / 2001
Revierführer Normandie. Mit West- Flandern, Picardie und Kanalinseln
Gernot Firsching / Pietsch Vlg., Stuttgart / 1999
Autorenporträt:
Gernot Firsching, Jahrgang 1953, ist dem maritimen Publikum seit langem als erfolgreicher Autor von Wassersportfachbüchern, satirischen Erzählungen und Segelkrimis bekannt. Die französische Mittelmeerküste kennt er seit über 20 Jahren von vielen Chartertörns und Aufenthalten. Er ist Autor des Pietsch-Revierführers "Normandie". 
Der Kanal
Tom Cunliffe / Edit. Maritim, Hbg. / 1997
amazon-Kurzbeschreibung:
Der Englische Kanal zählt zu den schönsten und interessantesten Segelrevieren der Welt. Die vielfältigen Küstenformen, die den Kanal säumen, reichen von felsigem Granit in der Bretagne über ausgedehnte Watten bis hin zu den berühmten Kreideklippen von Sussex. 
Ebenso vielfältig wie die Küsten sind die Liegemöglichkeiten in alten Seebädern, großartigen Naturhäfen, modernen Marinas und betriebsamen Handelhäfen. Aber auch zahlreiche Inseln mit stillen Ankerplätzen oderlebhaften Yachtzentren, wie zum Beispiel Cowes, dem Mekka des Yachtsports, laden zu einem Besuch ein. 
Für jeden Hafen findet der Skipper einen detaillierten Plan mit Ansteuerungen, Landmarken, Leuchtfeuern sowie Hinweisen zu Gastliegeplätzen und Versorgungsmöglichkeiten. 
Karibik
Segeln in der Karibik, Bd.1, Martinique - Grenada

Bernhard Bartholmes / Edit. Maritim, Hbg. / 1998
amazon-Kurzbeschreibung:
Bekannt sind die Windward-Inseln zwischen Martinique und Grenada sowie Barbados als ein Segler- und Tauchparadies, wo jeder auf seine Kosten kommt. Neben der Beschreibung der traumhaft schönen Landschaft bietet dieser Reiseführer handfeste Informationen zu Ansteuerungen, Liegemöglichkeiten, Leuchtfeuern, navigatorischen Besonderheiten sowie Versorgungs- und Service-Einrichtungen.
Ein unentbehrliches Handbuch für jeden Karibik-Törn.
Segeln in der Karibik, Bd.2, Anguilla-Dominica
Bernhard Bartholmes / Edit. Maritim, Hbg. / 1999
Segeln in der Karibik, Bd.3, Virgin Islands
Bernhard Bartholmes / Edit. Maritim, Hbg. / 1996
Viele deutschsprachige Einsteiger sammeln ihre ersten Karibik-Erfahrungen im Revier rund um die Virgin-Islands. Dieser Reiseführer beschreibt anhand detaillierter Karten und Luftfotos neben den Marinas zahlreiche Ankerplätze und stillen Badebuchten. Neben allen notwendigen Informationen zu Zoll, Währung, Verkehrsverbindungen, Land und Leuten werden  exakte nautische Daten vermittelt.
Binnen
Lahn- Handbuch. Von Lahnstein bis Freeden
Karin Brundiers, Gerd Fleischhauer / Busse u. Seewald, Herf. / 1990
Segeln am Bodensee
Siegfried Lauterwasser / Delius, Klasing, Bielef. / 2000
Segeln und Surfen in Österreich
Louis Marenzi, Herbert Klein / Österr. Staatsdr., Wien /1993